2011

Mittwoch, 16.11.2011, 19:00 Uhr, Rasenplatz Friedrichsthal, Achtelfinale AH-A Saarlandpokal

SC Friedrichsthal – SV 09 Bübingen 0:8 (0:1)

Aufstellung: Latz, Fuca, Heck, Braun, Kortus, Huber, Jung, Ackermann, La Cava, Blum, Maurer, Glogowski, Peyssi

Tore: 0:1 Blum (25.), 0:2 Peyssi (40.), 0:3 Maurer (50.), 0:4 Maurer (55.), 0:5 Glogowski (60.), 0:6 Jung (63.), 0:7 Glogowski (66.), 0:8 Maurer (69, FE)

Zum Achtelfinale des Saarlandpokals mussten wir nach Friedrichsthal reisen, wo das Geläuf bei Temperaturen ganz knapp über Null sehr rutschig war.

Die Partie begann recht ausgeglichen mit leichtem Chancenplus für uns. Mit einer knappen Führung durch Blum ging es in die Pause. Kurz nach der Halbzeit konnte der unmittelbar zuvor eingewechselte Peyssi mit einem schönen Freistoß auf 2:0 erhöhen, wobei immer noch rätselhaft ist, wen oder was die Mauer da abgedeckt hat. Als Maurer dann den Vorsprung weiter ausbaute, schwand beim Gegner die Moral, und außer Maulen hatten sie in der Folge nicht mehr viel zu bieten. Am Ende fielen die Tore fast im Minutentakt.

Zum Viertelfinale am 11. April 2012 kommt dann der uns vollkommen unbekannte SV Heinitz in den Meerwald.


 

Samstag, 12.11.2011, 17:00 Uhr, Rasenplatz Stiring-Wendel

Stiring-Wendel – SV 09 Bübingen 1:2 (0:1)

Aufstellung: Latz, Glogowski, Heck, Braun, Kortus, Fuca, Krämer, Czichon, Blum

Tore: 0:1 Blum (20.), 0:2 Glogowski (45.), 1:2 (65.)

Aufgrund teils kurioser Absagen (Muschelessen) mussten wir mit nur neun Mann antreten. Kurios dann auch die Begrüßung durch unsere französischen Freunde: „Salü, ma hann kenn Wasser.“ Wir: „Macht nix, mir trinke aa Bier.“ „Nä, se trinke hamma, awwa die Dusche gehn nidd.“

Im Spiel hatten die vollzähligen Franzosen logischerweise ein deutliches Übergewicht, aber gefährlich wurde es für uns nur selten. In Hälfte Eins hatten die Gastgeber nur zwei echte Chancen, einen von Latz gehaltenen Kopfball und einen Pfostenschuß nach Bübinger Vorarbeit. Der Rest ging mehr oder weniger weit am Tor vorbei. Blum konnte dagegen einen unserer wenigen Konter zur Führung nutzen.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: Stiring meist im Ballbesitz, Bübingen mit gelegentlichen Kontern gefährlich. Einer führte zu einer Ecke, nach der Glogowski (heute Libero!) mit dem Ball durch den gesamten Stiringer Strafraum lief und zum 2:0 einschob. Immerhin zielten die Franzosen nun besser, und Latz war einige Male im Bübinger Tor gefordert. Der Anschlusstreffer für die Gastgeber wurde allerdings von uns selbst vorbereitet, als Glogowski Czichon anschoß und die Nummer 10 der Gegner den abgeprallten Ball aus kurzer Distanz einlochte.

Nach dem Spiel saßen wir dann bei wie gewohnt vorbildlicher Bewirtung – reichlich warmer Lyoner mit Baguette und kaltes Flaschenbier – zusammen, diesmal allerdings ungeduscht.


 

Montag, 31.10.2011, 19:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen, 2. Runde AH-A Saarlandpokal

SV 09 Bübingen – SC Bliesransbach 4:0 (1:0)

Aufstellung: Latz, Kientz, Jung, Braun, Kortus, Fuca, La Cava, Czichon, Peyssi, Glogowski, Maurer, Huber, Blum, Ackermann

Tore: 1:0 Glogowski (7.), 2:0 Jung (40.), 3:0 Blum (63.), 4:0 Blum (69.)

Spielbericht und Fotos Armin Schwambach

In der zweiten Runde um den Saarlandpokal traf unsere AH-A am Montagabend vor gut 20 Zuschauer auf den Nachbarn aus Bliesransbach. Bübingen konnte nach wenigen Minuten durch Glogowski in Führung gehen, als er eine Flanke von der rechten Seite zum 1:0 einschoss. Nach wenigen Höhepunkten ging es mit diesem Ergebnis nach 35 Minuten auch in die Pause.

Glogowski sorgte für die Führung

Mit Beginn der zweiten Hälfte verstärkten die Gäste den Druck , kamen aber nur selten zu zwingenden Torchancen. Besser machten es die Alten Herren des SVB. Jung trieb in der 40. Minute den Ball nach vorne, fasste sich ein Herz und schoss zum 2:0 ein.

der Ball im Netz …
Jubel nach dem 2:0

In der Folge ließ sich Bübingen tief in die eigene Hälfte drängen und verlegte sich aufs Kontern. Dabei wurden einige sogenannte Hundertprozentige vergeben. Bliesransbach machte es aber auch nicht besser, echte Torchancen blieben auf Seite der Rotweißen weiter Mangelware.

Sieben Minuten vor dem Ende machte Blum mit dem 3:0 den Sack zu, dem er in der letzten Minute noch das 4:0 folgen ließ. Somit steht unsere AH-A in der 3. Runde des Saarlandpokals, wo sie am 14. oder 16. November in Friedrichsthal antreten muss.

Blum (re.) mit der Entscheidung

 

Samstag, 15.10.2011, 17:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – Polizei SV 5:2 (2:0)

Aufstellung: Latz, Kientz, Kortus, Braun, Krämer, Fuca, Czichon, Huber, Müller, Glogowski, Maurer, Peyssi , Rothe

Tore: 1:0 Huber (15.), 2:0 Glogowski (28.), 3:0 Glogowski (43.), 4:0 Fuca (45.), 4:1 (50.), 5:1 Maurer (58.), 5:2 (69.)

Zum Kirwespiel war der altbekannte PSV zu Gast. Bei strahlendem Sonnenschein hätten die noch anwesenden Zuschauer der Erschd einen überzeugenden Sieg sehen können, wenn sie nicht größtenteils mit dem Rücken zum Feld gestanden hätten.


 

Samstag, 08.10.2011, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – DJK Ensheim 5:1 (2:1)

Aufstellung: Czichon, Kientz, Jung, Braun, Krämer, Fuca, Huber, Müller, Peyssi, Glogowski, Maurer

Tore: 0:1 (8.), 1:1 Jung (20.), 2:1 Maurer (30.), 3:1 Maurer (42.), 4:1 Fuca (58.), 5:1 Peyssi (62.)

Durch Verletzungen dezimiert, konnten wir zwar 11 Spieler aufbieten, jedoch keinen gelernten Torwart. Czichon übernahm diese ungewohnte Aufgabe, und so war es auch ein Abstimmungsproblem, das für die Gästeführung sorgte. Allerdings hätten wir zu diesem Zeitpunkt auch schon das eine oder andere Tor erzielt gehabt haben können, aber unsere Offensive litt unter Abschlußschwäche. Mit zunehmender Spieldauer ließ diese nach, und so sprang dann doch noch ein ungefährdeter Sieg heraus.


 

Samstag, 01.10.2011, 18:00 Uhr, Sportplatz Spiesen

SV Borussia 09 Spiesen – SV 09 Bübingen 1:1 (1:0)

Aufstellung: Latz, Heck, Braun, Kullmann, Ackermann, Krämer, Czichon, Müller, Greff, Glogowski, Blum, Philippi, Fuca

Tore: 0:1 (15.), 1:1 Fuca (50.)

Von der Spielfreude des Pokalspiels war nichts mehr zu sehen. Gegen einen allemal schlagbaren Gegner spielten wir lethargisch, ohne Einsatz und Ideen. Kurz vor Schluß hätte es noch Elfmeter für uns geben müssen, doch der Schiri verlegte das Foul nach außerhalb des Strafraums. Ein Sieg wäre aber auch nicht verdient gewesen.


 

Mittwoch, 28.09.2011, 19:30 Uhr, Sportplatz Köllerbach, AH-A Saarlandpokal

SF Köllerbach – SV 09 Bübingen 0:5 (0:2)

Aufstellung: Schwarz, Kientz, Ackermann, Braun, Kortus, Fuca, La Cava, Czichon, Peyssi, Maurer, Glogowski, Blum, Huber, Greff

Tore: 0:1 Peyssi (18.), 0:2 Peyssi (29.), 0:3 Peyssi (44.), 0:4 Glogowski (54.), 0:5 Greff (63.)

Erstmals meldete sich der SV 09 Bübingen für den AH-A-Saarlandpokal an (auch wenn der Verband das zunächst nicht glauben wollte). Hierbei werden zunächst in drei Runden auf Kreisebene die zwei Südsaar-Teilnehmer der Hauptrunde ermittelt. Diese startet im April 2012 mit dem Viertelfinale. Der Saarlandpokalsieger nimmt dann im Jahr 2013 am AH-Supercup in Berlin (oder Hannover?) teil.

Mit den SF Köllerbach bekamen wir einen uns unbekannten Gegner zugelost. Da aber die AH-B von Köllerbach traditionell zu den Besten des Saarlandes zählt, rechneten wir auch mit einer starken AH-A und machten wir uns auf das Schlimmste gefaßt. Immerhin konnten wir personell nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Der Gastgeber beindruckte bereits vor dem Spiel mit einem sauber choreografierten Warmmachprogramm. Als aber das Spiel losging, sah man zunächst nur Bübingen. Mit einem furiosen Powerplay erspielten wir uns Chancen um Chancen und ließen Köllerbach gar nicht in unsere Hälfte. Nach einem gefühlten Dutzend vergebener Möglichkeiten traf Peyssi Mitte der ersten Halbzeit dann endlich per Kopf zur Führung. Erst danach kam Köllerbach zu gelegentlichen Kontern, die dann aber auch meistens gefährlich waren. Mit einer 2:0-Führung (Peyssi per Freistoß) ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte wechselten wir dann häufig durch, was der Ordnung manchmal schadete. Allerdings ließ auch der Gegner nach, und so konnten wir nach und nach auf 5:0 weg- und in die nächste Runde einziehen.

Mit einer großen taktischen, spielerischen und läuferischen Leistung machten wir unser wohl bestes Spiel überhaupt. Schade für alle, die das nicht gesehen haben. In fünf Wochen empfangen wir zur nächsten Runde den SC Bliesransbach im Meerwaldstadion.


 

Samstag, 17.09.2011, 18:40 Uhr, Sportplatz Bliesmengen-Bolchen

SV Niedergailbach – SV 09 Bübingen 0:1 (0:1)

Aufstellung: Schwarz, Fuca, Heck, Braun, Krämer, Ackermann, Kullmann, Kortus, Czichon, Glogowski

Tor: 0:1 Heck (15.)

Beim AH-Sportfest des SV Bliesmengen-Bolchen konnten wir keine komplette Elf aufbieten.

Der uns bis dahin unbekannte Gegner aus Niedergailbach machte von Beginn an mächtig Betrieb, und wir merkten, das wird heute kein Zuckerschlecken. Allerdings kamen wir immer wieder zu gefährlichen Kontern, von denen Heck einen mit einem schönen Schuß in den langen Winkel zum entscheidenden Tor nutzen konnten. In der zweiten Halbzeit hatte Niedergailbach weiterhin mehr Spielanteile, aber kaum Torchancen. Wir hatten dagegen noch eine Reihe guter Konterchancen.

Die Personalnot zwang uns zu unserer besten Saisonleistung. Bei nur zehn Mann gab es keine Alibis, und jeder rannte für den anderen. Dieser Einsatz wurde dann auch mit einem Sieg belohnt. So macht das Kicken Spaß.


 

Freitag, 02.09.2011, 18:50 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – TuS Jägersfreude 4:5 (1:3)

Aufstellung: Latz, Kientz, Braun, Greff, Ackermann, Kortus, Czichon, Peyssi, Huber, Glogowski, Maurer, La Cava, Fuca

Tor: 1:0 Peyssi (15.), 1:1 (20., HE), 1:2 (25.), 1:3 (30.), 1:4 (40.), 1:5 (45.), 2:5 La Cava (50.), 3:5 Maurer (60.), 4:5 La Cava (65.)

Beim eigenen AH-Sportfest haben wir uns nach Kräften blamiert. Gegen 10 Jägersfreuder, die durch J.-M. Jung komplettiert wurden, fielen wir eher durch Maulerei untereinander und gegenüber dem generischen Betreuer, der als Schiri einsprang, als durch gepflegtes Fußballspiel auf. Erst in der Schlussphase wurde es etwas besser. Immerhin hat mit Jean-Marie wenigstens ein Bübinger heute gewonnen.


 

Samstag, 27.08.2011, 17:30 Uhr, Rasenplatz Buch

SV Buch – SV 09 Bübingen 3:2 (2:0)

Aufstellung: Schwarz, Kientz, Braun, Philippi, Jung J.-M., Fuca, Kortus, Czichon, Peyssi, Glogowski

Tor: 1:0 (8.), 2:0 (15.), 3:0 (35.), 3:1 Glogowski (45.), 3:2 Peyssi (55.)

Mit nur 10 Spielern und 3 Zuschauern brachen wir gegen viertel nach zwei mit dem Bus auf nach Buch im Hunsrück. Angesichts der dünnen Personaldecke halfen uns die Bucher mit drei Spielern aus (Dank an Michael, Christian und Helmut!), und wir einigten uns auf eine Spielzeit von 2x 30 Minuten. Bei kühlen 15° C blieb es während der Spielzeit immerhin weitgehend trocken.

Die Strapazen der Anreise noch in den Beinen, konnten wir den gegnerischen Sturmläufen zunächst kaum etwas entgegensetzen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen auch wir zu gelegentlichen Angriffen. In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann ausgeglichener, und nach der Anzahl der Chancen waren wir sogar leicht überlegen. Zum Ausgleich hat es dann aber nicht mehr gereicht.

Vielen Dank an die AH vom SV Buch für die mal wieder hervorragende Gastfreundschaft vor und nach dem Spiel!


 

Samstag, 06.08.2011, 15:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – FV Bischmisheim 1:7

Aufstellung: Schwarz, Jung, Heck, Fuca, Kortus, Czichon, Glogowski, Müller, Philippi, Kientz, Maurer, Blum, Feit

Tor: 1:5 Glogowski

Ein genauerer Spielbericht entfällt leider, da der Schreiber dieser Zeilen selbst nicht da und die Anwesenden wenig auskunftswillig waren.


 

Samstag, 09.07.2011, 19:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – ATSV Saarbrücken 7:3 (3:2)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Heck, Braun, Fuca, Kortus, Czichon, Greff, Glogowski, Müller, Huber, Philippi

Tore: 0:1 (5.), 1:1 Müller (14.), 2:1 Greff (21.), 2:2 (31.), 3:2 Greff (35.), 4:2 Glogowski (50.), 5:2 Kortus (55.), 6:2 Glogowski (58.), 7:2 Greff (63.), 7:3 (70.)

Nach dem Spiel im März kam der ATSV zum Sportfest des SV 09 bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr in den Meerwald, allerdings mit nur 10 Mann.

Als gute Gastgeber luden wir sie bereits früh ein, den ersten Treffer zu erzielen, was sie auch taten. Auch in der Folge war der Gegner immer wieder gefährlich. Kurz vor der Pause musste einer der ATSV-Stürmer das Spiel nach einem Foul verletzt beenden. Der fällige Freistoß wurde zum 2:2 verwandelt. Gegen nun nur noch 9 Spieler konnten wir das Spiel dann endlich kontrollieren. Gegen eine komplette Mannschaft wäre das Spiel aber wahrscheinlich ganz anders ausgegangen.


 

Samstag, 02.07.2011, 17:20 Uhr, Sportplatz Altenkessel

SV 09 Bübingen – SV Ritterstraße 1:3 (1:1)

Aufstellung: Latz, Jung, Philippi, Braun, Kullmann, Fuca, Czichon, Kortus, Müller, Peyssi, Glogowski

Tore: 0:1 (10.), 1:1 Peyssi (20.), 1:2 (35.), 1:3 (45.)

Mit exakt elf Mann reisten wir zum Sportfest des SC Altenkessel, um uns auf den schier unendlichen Weiten des dortigen Brascheplatzes der AH des SV Ritterstraße zu stellen. Immerhin war es nicht ganz so heiß wie in den letzten Jahren.

Ins Spiel fanden wir nur selten. Zahlreiche unerzwungene Fehler, Schwächen im Abschluß sowie zwei persönliche Geschenke sorgten für die zweite Niederlage in Folge.


 

Donnerstag, 23.06.2011, 17:20 Uhr, Sportplatz Wackenberg

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 2:3 (1:3)

Aufstellung: Schwarz, Kullmann, Feit, Braun, Fuca, Krämer, Czichon, Huber, Müller, Peyssi, Glogowski, Philippi, Kortus

Tore: 0:1 (4.), 0:2 (12.), 1:2 Glogowski (18.), 1:3 (25.), 2:3 Peyssi (50.)

Beim Sportfest des PSV mussten wir gegen Auersmacher die erste Niederlage des Jahres einstecken. Kurz vor Beginn setzte ein heftiger Regenguss die Brasche unter Wasser und spülte auch sämtliche Linien weg.

Die erste Viertelstunde ging an uns komplett vorbei, keine Ordnung in der Defensive, eine Offensive fand gar nicht erst statt. Der erste und einzige manierliche Spielzug in der ersten Hälfte führte dann zum Anschlusstreffer durch Glogowski. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichener. Peyssi brachte uns aus spitzem Winkel auf ein Tor heran, der Ausgleich wollte jedoch nicht mehr fallen.


 

Samstag, 18.06.2011, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – VfB Differten 13:0 (2:0)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Braun, Heck, Fuca, Krämer, Kortus, Czichon, Peyssi, Klopp, Glogowski, Greff

Tore: 1:0 Kortus (13.), 2:0 Fuca (16., FE), 3:0 Kortus (38.), 4:0 Glogowski (45.), 5:0 Peyssi (48.), 6:0 Greff (52.), 7:0 Glogowski (60.), 8:0 Klopp (62.), 9:0 Klopp (64.), 10:0 Glogowski (67.), 11:0 Braun (68.), 12:0 Glogowski (69.), 13:0 Peyssi (70.)

Von Beginn an hatten wir das Spiel im Griff, legten aber eine katastrophale Chancenverwertung an den Tag. Nach der Pause kamen beim Gegner zu den spielerischen noch konditionelle Schwächen, so dass am Ende die Tore im Minutentakt fielen.


 

Samstag, 04.06.2011, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – Stiring-Wendel 7:2 (3:1)

Aufstellung: Latz, Jung, Braun, Heck, Fuca, Ackermann, Kortus, Huber, Czichon, Peyssi, Greff, Müller, Glogowski

Tore: 1:0 Peyssi (1.), 2:0 Fuca (4.), 3:0 Greff (15.), 3:1 (24.), 3:2 (38.), 4:2 Glogowski (50.), 5:2 Glogowski (58.), 6:2 Peyssi (65.), 7:2 Huber 68.)

Nach der frühen Führung schien es eine klare Sache zu werden, aber nach der Pause gerieten wir vorübergehend etwas ins Schwimmen. Am Ende sprang dann aber doch ein deutlicher Sieg heraus, der elfte in Folge übrigens!


 

Sonntag, 29.05.2011, 18:20 Uhr, Kunstrasenplatz Auersmacher

SV 09 Bübingen – Polizei SV 7:1 (3:0)

Aufstellung: Latz, Huber, Greff, Heck, Jung, Klopp, Czichon, Ackermann, Glogowski, Peyssi, Blum, Fuca, Feit, Philippi, Krämer

Tore: 1:0 Blum (18.), 2:0 Glogowski (19.), 3:0 Blum (21.), 4:0 Klopp (36.), 5:0 Glogowski (37.), 5:1 (47.), 6:1 Blum (58.), 7:1 Greff (59.)


 

Samstag, 21.05.2011, 18:00 Uhr, Kunstrasenplatz Gersweiler

SV Gersweiler – SV 09 Bübingen 2:6 (1:4)

Aufstellung: Schwarz, Fuca, Braun, Heck, Ackermann, Huber, Krämer, Glogowski, Blum, Klopp, Kortus, Philippi, Peyssi

Tore: 0:1 Glogowski (8.), 0:2 Fuca (14.), 0:3 Huber (22.), 1:3 (25.), 1:4 Blum (31.), 1:5 Klopp (48.), 1:6 Peyssi (57.), 2:6 (64.)

Auf dem neuen Kunstrasen herrschten tropische Temperaturen. Immerhin ist er ein gutes Stück kleiner als der alte Brascheplatz. Aufgrund einer guten Chancenverwertung konnten wir früh eine komfortable Führung herstellen, so dass der neunte Sieg in Folge nicht gefährdet wurde. Vielen Dank an Ballas Schwiegereltern für die dritte Halbzeit!


 

Freitag, 13.05.2011, 18:15 Uhr, Hartplatz Fenne

SV 09 Bübingen – SC Altenkessel 1:0 (0:0)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Braun, Heck, Peyssi, Ackermann, Huber, Müller, Fuca, Glgowski, Blum, Kortus, Philippi, Czichon

Tore: 1:0 Peyssi (45.)

Nach drei spielfreien Wochen durften wir beim AH-Sportfest des SC Fenne gegen den SC Altenkessel endlich wieder ran. Auf holpriger Brasche wurden selbst Kurzpässe zur Glückssache. Das Spielniveau war eher mäßig. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Peyssi nach längerem Rumgestochere im gegnerischen Strafraum den entscheidenden Treffer. In der Folge konnten wir uns kaum noch befreien, in den dichten Staubwolken vor dem eigenen Tor konnte man das Geschehen jedoch nur erahnen. Unterm Strich steht der achte Sieg im achten Spiel des Jahres.


 

Samstag, 16.04.2011, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – TuS Herrensohr 4:1 (3:0)

Aufstellung: Schwarz, Fuca, Braun, Heck, Czichon, Peyssi, Kortus, Müller, Blum, Glogowski, Greff, Krämer, Philippi, Maurer

Tore: 1:0 Glogowski (4.), 2:0 Kortus (16.), 3:0 Glogowski (25.), 4:0 Blum (41.), 4:1 (54.)

Die erste Hälfte dominierten wir mühelos. Nach der Pause ließen wir aber, wie so oft, stark nach.


 

Samstag, 09.04.2011, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – SV Borussia Spiesen 5:0 (2:0)

Aufstellung: Schwarz, Kientz, Braun, Heck, Czichon, Peyssi, Kortus, Müller, Maurer, Glogowski, Greff, Krämer, Phillipi, Jung

Tore: 1:0 Maurer (8.), 2:0 Kortus (25.), 3:0 Maurer (42., FE), 4:0, 5:0 Peyssi (55., 64.)

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche haben wir auch das sechste Spiel in diesem Jahr gewonnen. Dabei war der Gegner stärker, als das Ergebnis vermuten lässt.


 

Samstag, 02.04.2011, 18:00 Uhr, Sportplatz Bliesmengen-Bolchen

SV Bliesmengen/Bolchen – SV 09 Bübingen 2:3 (0:2)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Braun, Heck, Czichon, Fuca, Ackermann, Müller, Maurer, Glogowski, Blum, Krämer

Tore: 0:1 Maurer (10.), 0:2 Blum (20.), 1:2 (40.), 1:3 Maurer (50.), 2:3 (60.)

Trotz zahlreicher unerzwungener Fehler konnten wir den Gegner in der ersten Halbzeit kontrollieren. Die zweite Hälfte war dann vollends zum Abgewöhnen. Hauptsach, gewunn.


 

Samstag, 26.03.2011, 18:00 Uhr, Sportplatz Wackenberg

Polizei SV – SV 09 Bübingen 0:1 (0:0)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Braun, Heck, Kortus, Czichon, Fuca, Greff, Peyssi, Glogowski, Huber, Ackermann, Krämer

Tor: 0:1 Jung (50.)

Auch das erste Braschespiel des Jahres konnten wir für uns entscheiden. Mitte der zweiten Halbzeit, die weitgehend im Dunklen stattfand, erzielte Jung das einzige Tor.


 

Samstag, 19.03.2011, 18:45 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – ATSV Saarbrücken 2:1 (0:0)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Braun, Greff, Kortus, Czichon, Huber, Fuca, Krämer, Peyssi, Maurer, Philippi, Engel, Kientz

Tore: 1:0 Peyssi (42.), 1:1 („FE“, 52.), 3:1 Maurer (65.)

Nach einer blitzsauberen Grätsche durch Kientz entschied der Schiri zunächst auf Eckball, bis er durch einen ATSV-Spieler darauf hingewiesen wurde, dass Grätschen in der AH doch verboten sei. Darauf gab der Schiri zu, daran nicht gedacht zu haben, und entschied auf Elmeter. Formal richtig, jedoch hätten wir durch diese unsinnige Regel fast noch den Sieg verpasst, und das bei einer Chanceverteilung von ca. 100:1.


 

Samstag, 12.03.2011, 17:00 Uhr, Rasenplatz Großblittersdorf „gejeiwwa“

US Großblittersdorf – SV 09 Bübingen 1:3 (0:3)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Braun, Heck, Kortus, Czichon, Müller, Fuca, Peyssi, Maurer, Glogowski, Philippi, Krämer

Tore: 0:1. 0:2 Peyssi (10., 20.), 0:3 Kortus (30.), 1:3 (60.)

Erstmals spielten wir nicht im Stadion, sondern auf dem Rübenacker auf der anderen Straßenseite. Immerhin ist der etwas kleiner. Nach der Halbzeitpause brach unser Spiel komplett ein, wir konnten die Führung aber über die Runden bringen (was in Frankreich übrigens 80 Minuten bedeutet).

Anmerkung zur 3. Halbzeit: Nachdem unser Kasten leer war, wollten wir noch ein paar Fläschchen käuflich erwerben. Leider war das Bier aber all.


 

Samstag, 05.03.2011, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – TuS Ormesheim 3:0 (1:0)

Aufstellung: Schwarz, Jung, Braun, Heck, Ackermann, Kortus, Czichon, Müller, Huber, Greff, Glogowski, Philippi, Peyssi

Tore: 1:0, 2:0 Glogowski (20., 45.), 3:0 Peyssi (60.)