2014

Samstag, 29.11.2014, Spiel- und Sporthalle Kleinblittersdorf

Hallenturnier des SV Auersmacher

Aufstellung: Latz, Czichon, Braun, Blum, Ackermann, Wiese, Peyssi, Maurer

SV 09 Bübingen – ASV Kleinottweiler 2:1, Tore: Peyssi, Blum

SV 09 Bübingen – SV Rockershausen 5:3, Tore: Ackermann, Maurer, Peyssi, Braun, Wiese

Halbfinale: SV 09 Bübingen – SC Großrosseln 2:8, Tore: Wiese, Maurer

Spiel um Platz 3: SV 09 Bübingen – SV Rockershausen 3:1, Tore: Blum, Peyssi (2)


 

Samstag, 15.11.2014, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – FV Bischmisheim 4:2 (3:0)

Aufstellung: Latz, Czichon, Braun, Wilczarski, Ackermann, Fuca, Friedrich, Philippi, Glogowski, Wiese, Peyssi

Tore: 1:0 Fuca (17.), 2:0 Philippi (22.), 3:0 Fuca (28.), 3:1 (43.), 4:1 Philippi (47.), 4:2 (67.)

Gegen den FV Bischmisheim konnten wir an die gute Leistung der letzten Woche anknüpfen, und diesmal wurde diese auch mit einem Sieg belohnt. Und das, obwohl wir wieder mal nur genau elf Mann an Bord hatten.

Das erste Tor des Tages erzielte Balla Fuca nach einem Freistoß von Christian Peyssi, allerdings mit großzügiger Unterstützung des Gästetorwarts. Das 2:0 durch Andreas Philippi war dagegen das Ergebnis einer schönen Kombination über außen. Beim 3:0 war abermals Balla zur Stelle, diesmal mit dem Kopf nach einer Flanke von Peyssi. Normalerweise wäre Balla zu diesem Zeitpunkt schon angeschlagen ausgewechselt worden, aber aus oben genannten Gründen mußte er etwa 50 Minuten lang auf die Zähne beißen.

Nach der Pause wurden die Rehböcke offensiver, was dann auch zum verdienten Anschlußtreffer durch den Ex-Bübinger Jörg Ludt führte. Doch schon kurz danach konnte Philippi mit einem Abstauber den alten Abstand wiederherstellen. Kurz vor Schluß verkürzte Oli Camerino (auch Ex-Bübinger) noch auf 4:2 – ein Tor, das früher wegen Abseits nicht gezählt hätte, heutzutage aber als „neue Spielsituation” üblicherweise gegeben wird.

Da der ATSV das für nächsten Samstag geplante Spiel absagen mußte, ist die Freiluftsaison hiermit beendet. Nach insgesamt 22 Spielen (8 daheim, 14 auswärts) haben wir im Jahr 2014 eine ausgeglichene Bilanz, 10 Siegen stehen 10 Niederlagen gegenüber, zweimal endete die Partie unentschieden. Das Torverhältnis beträgt 52:57.


 

Samstag, 08.11.2014, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – SC Großrosseln 2:5 (1:1)

Aufstellung: Latz, Czichon, Kortus, Friedrich, Ackermann, Fuca, Jung, Maurer, Kiehn, Wiese, Peyssi, Braun, Rothe

Tore: 0:1 (8.), 1:1 Maurer (15.), 1:2 (38.), 2:2 Peyssi (43.), 2:3 (58.), 2:4 (67.), 2:5 (69.)

Es war ein ausgeglichenes Spiel zweier starker Mannschaften. In der ersten Halbzeit hatten wir sogar ein Chancenplus, versäumten es aber, in Führung zu gehen. In den Schlußminuten stellten wir uns ziemlich blöd an und kassierten noch zwei Gegentore, so daß die unglückliche Niederlage deutlicher aussieht als sie war.


 

Samstag, 25.10.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Spiesen

Borussia Spiesen – SV 09 Bübingen 7:0 (2:0)

Aufstellung: Braun, Feit, Kortus, Jung, Blum, Fuca, Krämer, Kiehn, Rothe, Wiese, Peyssi

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (6.), 3:0 (44.), 4:0 (55.), 5:0 (57.), 6:0 (62.), 7:0 (69.)

Mit genau 11 Mann – und mal wieder ohne Torwart – fuhren wir nach Spiesen. Defizite in Kondition und Spielpraxis sowie stärkere Spieser als in den vergangenen Jahren machten uns über die komplette Spielzeit das Leben schwer. Aber einen Ehrentreffer hätten wir schon verdient gehabt.


 

Samstag, 18.10.2014, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – FC St. Arnual 4:1 (3:0)

Aufstellung: Reuter, Czichon, Greff, Wilczarski, Kiehn, Fuca, Jung, Maurer, Glogowski, Wiese, Peyssi, Braun, Krämer, Ackermann

Tore: 1:0 Wiese (17.), 2:0 Kiehn (19.), 3:0 Wiese (30.), 3:1 (47.), 4:1 Glogowski (62.)

Eigentlich sollte zum Kirwespiel der SV Bliesmengen-Bolchen bei uns zu Gast sein. Doch da dort gerade Weinfest war, wollten die Menger auch ein Heimspiel haben. So teilten wir uns die Kontrahenten der Begegnung SV Auersmacher – FC St. Arnual auf, die Kowe fuhren nach Mengen und die Daarler zu uns.

Wir konnten 14 Mann aufbieten, darunter mit Dirk Reuter den achten Torwart im laufenden Jahr. Nach einer guten ersten Hälfte stand es zur Pause durch zwei Treffer von Wiese und einen von Kiehn bereits 3:0. In der zweiten Halbzeit ließen wir etwas nach, aber der Sieg war nie gefährdet.


 

Samstag, 04.10.2014, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – SV Rockerhausen 3:4 (2:1)

Aufstellung: Gagliardi, Czichon, Greff, Kullmann, Ackermann, Fuca, Jung, Maurer, Nicastro, Peyssi, Kiehn, Krämer, Baumann

Tore: 1:0 Kiehn (10.), 1:1 (19.), 2:1 Maurer (24.), 2:2 (51.), 2:3 (54.), 3:3 Fuca (62., FE), 3:4 (62.)

Die Personalsituation nimmt inzwischen groteske Ausmaße an. Mario Gagliardi, der eigentlich Feldspieler der Zwädd ist, vertrat Thomas Latz im Tor, da dieser in der Zwädd für den verletzten David Kihl-Wiesen einspringen muß. Mit Sebastian Nicastro, Patrick Kiehn und Thomas Baumann hatten wir noch drei (!) weitere Gastspieler an Bord. Hoffen wir, daß wir den einen oder anderen bald dauerhaft in unserer Aufstellung finden werden.

In einem guten Spiel ging es hin und her, was man auch an der Torfolge ablesen kann. Leider hatten am Ende die Gäste aus Rockershausen die Nase vorne.


 

Samstag/Sonntag, 20.-21.09.2014, Meerwaldstadion Bübingen

AH-Sportfest des SV 09 Bübingen

Nachdem das im Juni geplante Sportfest wegen der Verlegung des neuen Kunstrasens ausfallen mußte, holten wir es nun im September nach. Zu Beginn der Woche sagte der SC Großrosseln seine Teilnahme ab. Dafür sprang kurzfristig der FV Bischmisheim ein. Die späte Absage von TuS Jägersfreude konnten wir aber nicht mehr kompensieren, so daß unser eigenes Spiel ausfallen mußte. Dennoch gab es reichlich Tore zu sehen.

Die Ergebnisse:

Samstag

D-Jugend    SG Bübingen 3 – Saar 05    0:9

C-Jugend    JFG Obere Saar 2 – SF Hanweiler    9:0

AH    FC St. Arnual – ATSV Saarbrücken    8:7

AH    FV Bischmisheim – SV Auersmacher    5:4

Sonntag

B-Jugend    JFG Obere Saar – SF Heidstock    8:1

Hobby    FC Autseider 86 – Knochenbrecher F.S.C    ca. 12:3

Aktive    SV 09 Bübingen – SC Bliesransbach    4:5


 

Samstag, 13.09.2014, 18:00 Uhr, Kunstrasenplatz Auersmacher

SV Auersmacher – SV 09 Bübingen 1:2 (1:1)

Aufstellung: Latz, Czichon, Wilczarski, Greff, Ackermann, Fuca, Kortus, Maurer, Glogowski, Wiese, Mura, Rothe

Tore: 1:0 (8.),  1:1 Fuca (33., FE), 1:2 Wiese (55.)

Zum ersten Spiel nach der Sommerpause fuhren wir mal wieder zu unserem Lieblingsgegner nach Auersmacher. Personell gingen wir mal wieder auf dem Zahnfleisch, doch zum Glück spielten die Kowe heute ohne Stars.

Dennoch erwischten die Hausherren den besseren Start und nutzten unsere anfängliche Unordnung zur frühen Führung. Nach und nach kamen wir aber besser ins Spiel. Kurz vor der Pause gab es nach einem Foul an Gino Mura (der erst kürzlich für die Zwädd reaktiviert wurde und hier sein AH-Debut gab) Elfmeter, den Balla sicher verwandelte.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Einen schönen Angriff über Kortus auf links schloß Wiese zur 2:1-Führung ab, die wir auch nicht mehr hergaben. Um zum Schluß eine Phrase zu bemühen: ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg.


 

Samstag, 19.07.2014, 17:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – TuS Ormesheim 12:2 (3:2)

Aufstellung: Latz, Czichon, Braun, Kortus, Vesquet, Fuca, Krämer, Jung, Glogowski, Müller, Peyssi, Heck

Tore: 0:1 (8.), 1:1 Glogowski (10.), 2:1 Peyssi (13.), 2:2 (20.), 3:2 (23.), 4:2 Vesquet (41.), 5:2 Glogowski (47.), 6:2 Glogowski (51.), 7:2 Fuca (53.), 8:2 Vesquet (55.), 9:2 Peyssi (58.), 10:2 Glogowski (61.), 11:2 Fuca (63.), 12:2 Jung (62.)

Das letzte Spiel vor der Sommerpause fand außerplanmäßig bei uns zu Hause statt, da in Ormesheim gerade die gute alte Brasche in einen Naturrasenplatz umgebaut wird. Leider versäumten es die Verantwortlichen beider Vereine, einen Schiedsrichter zu bestellen. Daher stellten beide Mannschaften ihre einzigen Ersatzspieler für jeweils eine Halbzeit als Schiri zur Verfügung. Die erste Hälfte wurde von Manfred Heck gepfiffen, die zweite von einem Ormesheimer.

Bei tropischen Temperaturen war die Partie wenig temporeich, aber – man mag es angesichts des Ergebnisses kaum glauben – in der ersten Halbzeit durchaus ausgeglichen. Etwa nach dem 5:2 stellte die Gästeabwehr dann aber jegliche Gegenwehr ein.


 

Samstag, 12.07.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Niedergailbach

SV Walsheim – SV 09 Bübingen 3:3

Aufstellung: Kihl-Wiesen, Friedrich, Braun, Heck, Glogowski, Fuca, Ackermann, Jung, Wiese, Peyssi

Tore: 0:1 Wiese (18.), 1:1 (31.), 1:2 Peyssi (46.), 2:2 (57.), 3:2 (62.), 3:3 Braun (70.)

Das AH-Turnier des SV Niedergailbach war tatsächlich ein Turnier, das heißt, samstags gab es 4 Begegnungen, von denen die Sieger sonntags das Halbfinale und dann das Finale ausrichteten. Wir trafen auf den SV Walsheim, gegen den wir nie zuvor gebolzt haben. Personell gingen wir nach zwei starken Wochen mal wieder auf dem Zahnfleisch, nur 10 Mann standen zur Verfügung. Auf dem kleinen Kunstrasen (sogar noch etwas kleiner als unserer) machten wir es uns durch viele unnötige Fehler selbst schwer.

Unsere zweimalige Führung konnte Walsheim jeweils ausgleichen, bevor sie durch einen sehenswerten Freistoß  selbst in Führung gingen. In der letzten Minute gab der Schiedsrichter einen fragwürdigen indirekten Freistoß wegen Meckerns acht Meter vor dem Walsheimer Tor. Peyssi zog ab Richtung Mauer, wo Braun den Ball mit dem Panz ins Tor abfälschte – Ausgleich. Jetzt hätte es eigentlich Elfmeterschießen um den Einzug ins Halbfinale geben sollen, doch da wir sonntags eh keine Mannschaft zusammengebracht hätten, verzichteten wir. Schade eigentlich, da wären einige Freibierrunden möglich gewesen.


 

Donnerstag, 03.07.2014, 18:30 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen AH – SV 09 Bübingen II 2:3 (1:2)

Aufstellung: Latz, Czichon, Braun, Greff, Steffen, Friedrich, Jung, Blum, Glogowski, Wiese, Peyssi, Krämer, Kortus, Rothe, Fuca

Tore: 1:1 Peyssi, 2:3 Blum

Unsere AH hatte die Ehre, das allererste Spiel auf dem neuen Kunstrasen zu bestreiten. Da der vorgesehene Gegner aus Bliesransbach wegen eines Todesfalls kurzfristig absagen mußte, sprang die Zwädd ein, die durch 4 Spieler aus der Erschd verstärkt wurde.

Das Spiel ging über 55 Minuten (1. Hz. 33 Min., 2. Hz. 22 Min.), warum weiß kein Mensch. Läuferisch waren uns die Aktiven natürlich überlegen, aber taktisch standen wir etwas klüger. Das Ergebnis war eher zweitrangig.


 

Samstag, 28.06.2014, 17:15 Uhr, Sportplatz Bischmisheim

FV Bischmisheim – SV 09 Bübingen 1:2 (1:1)

Aufstellung: Kihl-Wiesen, Czichon, Greff, Wilczarski, Ackermann, Fuca, Vesquet, Villinger, Glogowski, Wiese, Peyssi, Krämer, Kortus, Braun

Tore: 0:1 (Wiese (21.), 1:1 (35.), 1:2 Vesquet (58., FE)

Nach dem Rekord-Trainingsbesuch von 18 Mann auf dem neuen Kunstrasen am vergangenen Donnerstag reisten wir mit einem starken Aufgebot von 14 Spielern zu den Rehböcken. Das Spiel, das insgesamt auf einem guten Niveau geführt wurde, endete leistungsgerecht mit einem Sieg für uns.


 

Donnerstag, 19.06.2014, 13:30 Uhr, Sportplatz Wackenberg

FC St. Arnual – SV 09 Bübingen 4:0 (2:0)

Aufstellung: Kihl-Wiesen, Kullmann, Friedrich, Braun, Bender, Vesquet, Krämer, Kortus, Glogowski, Matze, Borse, Rothe

Tore: 1:0 (12.), 2:0 (28.), 3:0 (32.), 4:0 (49.)

Kaum ist unser neuer Kunstrasen fertig, da zieht es uns zum Daarler AH-Turnier auf die berüchtigte Wackenberger Brasche. Da unser geplanter und gewohnter Gegner aus Auersmacher kurzfristig abgesagt hatte, traten die Daarler Aktiven gegen uns an. Wir kamen mit einer Notbesetzung, inklusive David Kihl-Wiesen aus der Zwädd im Tor sowie Sascha Vesquet, Ex-Bübinger und seit einiger Zeit in Hanweiler tätig. (Vielleicht kehrt er ja zurück?) Außerdem halfen uns Matze und Borse aus der Daarler Zwädd aus.

Es war kein gutes Spiel im klassischen Sinn. Die Hausherren waren uns läuferisch natürlich klar überlegen und hatten auch zwei, drei Leute drin, die kicken können. Wir setzten ihnen nur wenig entgegen. Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf. Das Beste war noch die frühe Anstoßzeit, so daß wir noch lange gemütlich zusammensitzen konnten.


 

Samstag, 31.05.2014, 17:20 Uhr, Kunstrasenplatz Auersmacher

FSV Saarwellingen – SV 09 Bübingen 2:3 (0:0)

Aufstellung: Latz, Czichon, Braun, Wilczarski, Ackermann, Steffen, Jung, Maurer, Glogowski, Wiese, Schiffler, Krämer, Peyssi, Villinger, Klein

Tore: 0:1 Eigentor (46.), 1:1 (47.), 1:2 Wiese (51.), 2:2 (54.), 2:3 Klein (57.)

Beim AH-Sportfest des SV Auersmacher trafen wir erstmals in der Bübinger AH-Geschichte auf den FSV Saarwellingen. Personell konnten wir fast aus dem Vollen schöpfen und hatten mit Latzi endlich auch wieder einen Torwart dabei.

Saarwellingen zeigte sich von Beginn an als lauf- und spielstarker Gegner, doch wir hielten gut dagegen und hatten in der ersten Halbzeit sogar die klareren Torchancen. Auch nach der Pause gab es Gelegenheiten auf beiden Seiten, wobei auch hier die dickste von uns vergeben wurde. Es brauchte schon ein Eigentor der Saarwellinger, um die Ladehemmung zu überwinden. Nach postwendendem Ausgleich durch einen Weitschuß brachte Wiese uns erneut in Führung. Saarwellingen konnte einen mißglückten Rückpaß zum neuerlichen Ausgleich nutzen. Drei Minuten vor Schluß erzielte Wolle dann im Nachstochern sein erstes Tor und den Siegtreffer.


 

Samstag, 24.05.2014, 18:00 Uhr, Rasenplatz Großrosseln

SC Großrosseln – SV 09 Bübingen 3:1 (1:0)

Aufstellung: Braun, Czichon, Wilczarski, Heck, Friedrich, Fuca, Jung, Blum, Glogowski, Wiese, Schiffler, Krämer, Steffen

Tore: 1:0 (14.), 1:1 Czichon (47.), 2:1 (50.), 3:1 (54.)

Immer noch ohne Torwart, aber mit dem Debütanten Marc Steffen reisten wir nach Großrosseln. Es war ein ansprechendes Spiel von beiden Mannschaften, wenn auch nicht mehr auf dem Niveau des Pokalspiels vor zwei Jahren. Auf dem riesigen Naturrasen zeigten wir viel Einsatz, und mit etwas mehr Glück im Abschluß wäre auch ein Unentschieden möglich gewesen. Nervtötend war jedoch die penetrante Dauerbeschallung mit Halligallimusik, mit der die Aktiven der Hausherren ihren Saisonabschluß feierten.


 

Samstag, 17.05.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Bliesmengen-Bolchen

SV Bliesmengen-Bolchen – SV 09 Bübingen 1:0 (1:0)

Aufstellung: Fuca, Czichon, Braun, Heck, Wilczarski, Villinger, Jung, Maurer, Glogowski, Greff, Friedrich, Ackermann, Klein

Tor: 1:0 (20.)

Das Spiel in Mengen erinnerte stark an das gegen Kutzhof. Decken wir den Mantel des Schweigens drüber!


 

Samstag, 10.05.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Gersweiler

SV Gersweiler – SV 09 Bübingen 1:2 (0:2)

Aufstellung: Fuca, Czichon, Braun, Wilczarski, Ackermann, Rothe, Greff, Maurer, Glogowski, Müller, Kullmann

Tore: 0:1 Maurer (18.), 0:2 Ackermann (30.), 1:2 (42.)

In Gersweiler plagten und mal wieder Personalsorgen, insbesondere auf der Torwartposition. Wie im Vorjahr stellte sich Fuca zwischen die Pfosten. Zum Glück machten es uns die Gastgeber nicht allzu schwer, und so hätten wir auch mit einer nur mäßigen Leistung durchaus höher gewinnen können.

Nach dem Spiele haben Ballas Schwiegereltern auch dieses Mal zum Essen eingeladen. Es gab lecker Lasagne und allerlei zu trinken. Im Namen der Mannschaft herzlichen Dank!


 

Samstag, 03.05.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Jägersfreude

TuS Jägersfreude – SV 09 Bübingen 0:2 (2:3)

Aufstellung: Kalle, Czichon, Braun, Wilczarski, Ackermann, Fuca, Jung, Friedrich, Glogowski, Wiese, Schiffler, Krämer, Rothe

Tore: 0:1 Friedrich (5.), 0:2 Schiffler (7.), 1:2 (47.), 2:2 (51.), 2:3 Schiffler (60.)

Dass der Schiri fast eine halbe Stunde zu spät den Platz betrat, hinderte ihn nicht daran, erst einmal in aller Ruhe die Passkontrolle vorzunehmen.

In einem guten Spiel gingen wir mit zwei schnell vorgetragenen Angriffen früh in Führung. Kurz danach hätte es Elfmeter für uns geben müssen, als Glogowski regelrecht über den Haufen gerannt wurde, doch der Pfiff blieb aus. Aber auch Jägersfreude hatte in der ersten Halbzeit ein paar gute Chancen, konnte diese aber nicht nutzen.

Erst durch einen individuellen Fehler in unserer Defensive gelang den Hausherren der Anschlußtreffer. In dieser Phase machten sie mächtig Druck und erzielten kurz danach auch noch den Ausgleich. Aber durch einen schönen Angriff über Balla und Schiffche gingen wir erneut in Führung und wurden so für unseren Einsatz belohnt. Übrigens ein gelungener Einstand für unseren Gasttorwart Christian Kalle, der bei beiden Gegentreffern machtlos war.


 

Samstag, 12.04.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Wackenberg

FC St. Arnual – SV 09 Bübingen 2:1 (2:1)

Aufstellung: Schwarz, Czichon, Braun, Krämer, Ackermann, Friedrich, Jung, Maurer, Blum, Schiffler, Kullmann, Klein, Glogowski, Wilczarski

Tore: 1:0 (8.), 2:0 (10.), 2:1 Ackermann (30.)

Auf der ungeliebten Daarler Brasche hatten wir wie immer Startschwierigkeiten. Die Hausherren machten zunächst mächtig Druck und gingen früh mit einem Doppelschlag in Führung, wobei das zweite Tor stark abseitsverdächtig war. Danach kamen wir besser ins Spiel, und Aggas Bogenlampe konnte ein Daarler Abwehrspieler auf der Linie nicht mehr klären. In der zweiten Hälfte hatten wir immer mehr Spielanteile. Gegen Ende war es sogar fast ein Spiel auf ein Tor, doch der Ausgleich sollte uns nicht mehr gelingen.


 

Samstag, 05.04.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Fischbach

FV Fischbach – SV 09 Bübingen 3:2 (2:1)

Aufstellung: Schwarz, Czichon, Braun, Wilczarski, Ackermann, Fuca, Krämer, Maurer, Glogowski, Jung, Schiffler, Greff, Klein

Tore: 1:0 (19.), 1:1 Maurer (24.), 2:1 (32.), 2:2 Schiffler (57.), 3:2 (70., FE)

In Fischbach debütierte der Güdinger Gastspieler Thomas Schiffler, der vor rund 15 Jahren in der Bübinger Erschd gebolzt hat.

Gegenüber den letzten Wochen war unser Spiel gar nicht so übel. Probleme bereiteten wir uns aber immer wieder selbst, wenn wir leichtfertig den Ball verloren und nicht schnell genug umschalten konnten. Die Führung der Hausherren fiel nach einem Eckball, als wir einen Fischbacher ungedeckt ließen und dieser am kurzen Pfosten einköpfen konnte. Doch schon kurz danach konnte Uschi den Ausgleich erzielen. Bei der erneuten Fischbacher Führung glich unsere Defensive mal wieder einem Hühnerhaufen – zahlenmäßig nicht unterlegen, aber eben woanders als die Gegner.

In der zweiten Hälfte wurden wir noch etwas besser, was vor allem daran lag, daß, auch wenn wir nicht plötzlich fitter waren als vorher, jeder bereit war sich zu quälen. Außerdem konnten wir die unnötigen Ballverluste weitgehend vermeiden. Debütant Schiffsche erzielte dann auch sein erstes Tor zum 2:2. Doch leider wurden wir in der Schlußminute durch einen (berechtigten) Foulelfmeter um die Früchte unserer Bemühungen gebracht.

Leider komme ich nicht umhin, ein paar Worte zum Schiedsrichter loszuwerden. Fehlentscheidungen kommen immer mal vor (hier: Foul an Uschi im Strafraum nach außerhalb verlegt, Foul an Schiffsche im Strafraum nicht geahndet, korrektes Tor von Schiffsche wegen vermeintlichem Abseits nicht gegeben), aber wirklich ärgerlich waren die starrsinnigen Kommentare:

– Mehrfach in Variationen: „Würde ihr spiele wie ich peife…”

– Bei falscher Einwurfentscheidung, die vom Fischbacher Spieler aber korrigiert wurde: „Ich siehn alles.”

– Als er den Elfer ausführen läßt, während Balla noch verletzt an der Strafraumgrenze liegt: „Der leit jo außerhalb.” und „Es is jo gleich rum.”

– Und mein persönlicher Favorit: „Blau hat Anstoß.” (Fischbach spielte in hell-/dunkelblau, wir komplett mittelblau)


 

Samstag, 29.03.2014, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – FC Kutzhof 3:1 (0:1)

Aufstellung: Schwarz, Braun, Czichon, Greff, Ackermann, Fuca, Kortus, Maurer, Krämer, Müller, Blum, Rothe, Klein

Tore: 0:1 (6.), 1:1 Fuca (45.), 2:1 Braun (50.), 3:1 Maurer (64.)

Der FC Kutzhof war uns bis dato völlig unbekannt. Vor dem Spiel erklärten uns die Gäste auch, daß sie sich als AH erst neu formiert hätten und dies ihr erstes „richtiges Spiel” sei. Als die Begegnung begann, konnte man allerdings den Eindruck gewinnen, daß nicht Kutzhof, sondern Bübingen noch nie gekickt hätte.

Unordnung, Fehlpässe und viel zu wenig Bewegung prägten unser Spiel. Folgerichtig gingen die Gäste auch früh in Führung. Nach der Halbzeitpause (O-Ton Pep: „Ziehn die Schuh aus unn gehn hemm!”) wurde es dann etwas besser, wenn auch noch lange nicht gut. Durch einen flachen Hammer von Fuca, einen Kopfball von Braun nach Ecke Kortus und ein Strafraumsolo von Maurer gelang uns dann doch noch der erste Sieg des Jahres.


 

Samstag, 22.03.2014, 18:00 Uhr, Kunstrasenplatz Rockershausen

SV Rockershausen – SV 09 Bübingen 2:2 (1:1)

Aufstellung: Braun, Bender, Czichon, Heck, Ackermann, Fuca, Friedrich, Maurer, Glogowski, Peyssi, Krämer, Klein

Tore: 0:1 Peyssi (12.), 1:1 (33.), 2:1 (37.), 2:2 Maurer (49.)

Die Premiere auf dem neuen Rockershausener Naturrasen blieb uns erneut versagt. Während im letzten Herbst das Heimrecht getauscht wurde, wich man diesmal auf den Luisenthaler Kunstrasen aus.

Wieder mal hatten wir mit Personalproblemen zu kämpfen. Heck und Braun, beide mit lädiertem Knie, sollten sich eigentlich eine Manndeckerposition teilen. Nachdem Torwart Latz sich beim Warmmachen einen Muskelfaserriß zuzog, stellte Braun sich ins Tor. Unser  Spiel war phasenweise recht ansehnlich, zumindest wenn man es mit der Partie gegen Ensheim vergleicht. Unterm Strich war das Remis verdient.


 

Samstag, 15.03.2014, 18:00 Uhr, Sportplatz Ensheim

DJK Ensheim – SV 09 Bübingen 2:1 (1:0)

Aufstellung: Latz, Braun, Czichon, Heck, Ackermann, Fuca, Kortus, Greff, Glogowski, Peyssi, Müller, Krämer, Rothe

Tore: 1:0 (28.), 1:1 Glogowski (55.), 2:1 (68.)

Wenn wir so weiterkicken, werden wir dieses Jahr nicht viele Spiele gewinnen.


 

Samstag, 08.03.2014, 18:00 Uhr, Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 0:5 (0:3)

Aufstellung: Latz, Braun, Czichon, Heck, Kientz, Fuca, Villinger, Maurer, Glogowski, Peyssi, Friedrich, Rothe

Tore: 0:1 (16.), 0:2 (20., FE), 0:3 (27.), 0:4 (41.), 0:5 (61.)

Im ersten Spiel des Jahres draußen auf dem Platz konnten sich die Auersmacher für die vier Niederlagen in der Halle mühelos revanchieren. Tatsächlich schienen wir noch im Hallenmodus zu verharren, denn nur rund eine Hallenspieldauer lang konnten wir mithalten. Dann zeigte sich, daß wir den Gästen in allen Belangen unterlegen waren.

Die Gästeführung fiel nach einem unbedrängten Sololauf über das halbe Feld, das 0:2 war ein berechtigter Foulelfmeter, und beim 0:3 herrschte in unserer Defensive Chaos pur. Immerhin hatten auch wir in der ersten Hälfte vorne  zwei, drei Chancen. In der zweiten Halbzeit legten die Gäste noch zweimal nach und gewannen auch in der Höhe verdient.

Obwohl, wenn der Balla kurz vor Schluß das Ding macht …


 

Samstag, 08.02.2014, Sporthalle Gersweiler

Hallenturnier des SV Rockershausen

Aufstellung: Schwarz, Braun, Czichon, Peyssi, Fuca, Glogowski, Maurer, Friedrich

SV 09 Bübingen – SC Altenkessel/SV Rockershausen 5:0, Tore: Maurer (3), Fuca (2), Fuca, Peyssi

Eigentlich war es gar kein Turnier. Beim SV Rockershausen gibt es traditionell einzelne Spiele von jeweils 2 x 20 Minuten, was von allen Beteiligten als nicht so gelungen empfunden wird.

Die personell knappen Altenkesseler wurden durch einige Spieler der Gastgeber ergänzt. Schon nach wenigen Minuten stand es 2:0, der Rest zog sich endlos in die Länge.

Da das Turnier des FV Fischbach bereits vor einer Woche ohne uns stattfand, ist die Hallensaison damit beendet.


 

Samstag, 01.02.2014, Sporthalle Brebach

Hallenturnier des FV Bischmisheim

Aufstellung: Latz,Braun, Czichon, Peyssi, Jung, Kortus, Fuca, Glogowski

SV 09 Bübingen – SV Ritterstraße 3:1, Tore: Czichon, Fuca, Peyssi

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 5:1, Tore: Peyssi (3), Kortus (2)

SV 09 Bübingen – SF 05 Saarbrücken 2:4, Tore; Jung (2)

SV 09 Bübingen – FC St. Arnual 4:1, Tore: Glogowski, Czichon, Peyssi, Fuca

Gespielt wurde in einer Fünfergruppe, jeder gegen jeden, Spielzeit 12 Minuten. Drei Siege reichten für den Titel, das Preisgeld aber nicht ganz für eine Kiste.


 

Samstag, 25.01.2014, Westpfalzhalle Zweibrücken

Hallenturnier der VB Zweibrücken

Aufstellung: Schwarz, Ackermann, Braun, Czichon, Peyssi, Maurer, Jung, Kortus, Blum

Erstmals nahmen wir am Traditionsturnier der Vereinigten Bewegungsfreunde Zweibrücken teil. Neben der „Traditionsmannschaft“ des Gastgebers spielten in unserer Gruppe noch Viktoria Herxheim und – wie üblich – unsere Freunde aus Auersmacher.

SV 09 Bübingen – VBZ Traditionsmannschaft 1:4, Tor: Jung

Von unserem ersten Gegner waren wir, vorsichtig ausgedrückt, überrascht. Schon nach wenigen Sekunden lagen wir mit 0:2 hinten und erahnten, was uns hier erwarten würde.

SV 09 Bübingen – Viktoria Herxheim 1:2, Tor: Jung

Gegen Herxheim gingen wir zwar in Führung, doch 12 Minuten Spielzeit sind definitiv zu lang, um ein 1:0 über die Runden zu bringen. Vor dem letzten Gruppenspiel begann dann die Rechnerei. Ein Sieg mit mindestens zwei Toren gegen Auersmacher würde reichen, um doch noch ins Halbfinale zu kommen.

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 3:0, Tore: Jung (2), Czichon

Damit waren wir mit einem Sieg und einer Tordifferenz von -1 Gruppenzweiter vor Auersmacher und Herxheim. Ein gutes Pferd springt halt nicht höher als es muß.

Halbfinale: SV 09 Bübingen – Borussia Neunkirchen 0:4

Gegen Neunkirchen war nichts zu holen.

Spiel um Platz 3: SV 09 Bübingen – Palatia Limbach 2:3, Tore: Peyssi, Maurer

Da Limbach keine Ersatzspieler hatte, rechneten wir uns tatsächlich Chancen aus. Doch kurioserweise waren die Limbacher auch ohne Verschnaufpausen beweglicher als wir und gewannen dann auch verdient.

Schwamm drüber, 4. Platz und in diesem Jahr bisher alle Spiele gegen Auersmacher gewonnen – wir waren hochzufrieden! Im Anschluß an das Turnier luden die Gastgeber noch alle Teilnehmer in ihr Clubheim zur Siegerehrung mit Essen und Tombola ein. Das Turnier gewannen sie übrigens selbst und konnten damit den Titel vom Vorjahr verteidigen.


 

Sonntag, 19.01.2014, Sporthalle Gersheim

Hallenturnier des SV Niedergailbach

Aufstellung: Schwarz, Ackermann, Braun, Czichon, Glogowski, Maurer, Peyssi, Blum

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 4:1, Tore: Ackermann, Braun, Peyssi, Czichon

SV 09 Bübingen – SV Altheim-Böckweiler 4:1, Tore: Maurer (2), Ackermann, Czichon

SV 09 Bübingen – SV Hornbach 4:0, Tore: Peyssi, Maurer, Blum, Ackermann

Mit drei deutlichen Siegen holten wir souverän den zweiten Turniersieg des Jahres.


 

Samstag, 11.01.2014, Mügelsberghalle

Hallenturnier des SV Saar 05

Aufstellung: Ackermann, Czichon, Peyssi, Glogowski, Fuca, Maurer, Jung, Villinger

SV 09 Bübingen – SV Fürstenhausen 11:1, Tore: Peyssi (3), Fuca (3), Maurer (2), Villinger, Jung, Glogowski

SV 09 Bübingen – SV Rohrbach 1:6, Tor: Peyssi


 

Samstag, 04.01.2014, ab 11:00 Uhr,ATSV-Halle

Hallenturnier des ATSV Saarbrücken

Aufstellung: Latz, Ackermann, Braun, Czichon, Kortus, Maurer, Peyssi, Glogowski

SV 09 Bübingen – SV Ritterstraße 2:1, Tore: Braun, Czichon

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 1:0, Tor: Ackermann

Wie in jedem Jahr wurden wir beim ATSV für das erste von zahlreichen 3er-Miniturnieren eingeteilt, und wie immer war der SV Auersmacher einer der Gegner. Mit zwei Siegen errangen wir den ersten Turniersieg des Jahres. Die Siegprämie war übrigens genauso hoch wie das Startgeld.