Aktive – Kellerduell geht an Schwalbach

Am Sonntagmittag verliert der SVB in Schwalbach nach 2:0 und 3:1-Führung mit 3:10 (3:2) und übernimmt damit die Rote Laterne.

Tom Simmer ersetzte Dominik Gruber (Urlaub) im Tor, hielt was zu halten war

In der ersten Hälfte entwickelte sich schnell ein Spiel auf unser Tor. Die Gastgeber, die bislang lediglich einen Treffer (!) erzielt hatten, zeigten aber ein ums andre Mal warum das so war. Ein gutes halbes Dutzend guter bis sehr guter Gelegenheiten konnten nicht im Tor von Tom Simmer untergebracht werden. Und so konnten wir uns mit fortschreitender Spieldauer mehr und mehr Spielanteile erarbeiten.

Einen von Marvin Peter gut getimten Pass in die Tiefe auf Bashaar Ibrahim-Stiffo konnte der sauber mitnehmen, mit einer Körpertäuschung ließ er einen Gegenspieler aussteigen und setzte den Ball aus 18 Metern an die Unterkante der Latte und von da ins Tor – 1:0 Führung nach 27 Minuten. Nur sechs Minuten später gar das 2:0. Jan Dick blieb in der Spitze aufmerksam und erzielte nach einem Abstimmungsfehler der heimischen Abwehr die Zweitoreführung. Doch nur kurz danach schon der Anchluss als Tom Simmer den durchgebrochenen Stürmer Schwalbachs nur noch mit einem Foul am Torabschluss hindern kann. Strafstoß – 1:2. Doch auch dieses Mal warf uns ein Gegentreffer nicht aus der Bahn. Erneut war es Jan Dick (40.), der die sich bietende Chance nutzte und auf 3:1 für uns stellte, aber auch dass wars noch nicht. Die Gastgeber schafften noch vor der Pause (42.) das 2:3.

Der zweite Durchgang sollte dann wieder richtig böse werden. Doppelschlag für Schwalbach unmittelbar nach der Pause – 4:3. Der nächste Doppelschlag nach einer knappen Stunde – 6:3. Ein weiterer Treffer gleich obendrauf und Schwalbach nutzte nun die Dinger, die es im ersten Abschnitt noch hatte liegen lassen. Alleine Samed Karatas erzielte sechs der acht Treffer im zweiten Abschnitt. Am Ende stand es 10:3 und die immer wiederkehrende Erkenntnis, dass wir es dem Gegner viel zu oft, viel zu einfach machen.

Saarlandliga, 7. Spieltag, Sonntag, 2. September 2018, 15.30 h, Sportplatz Schwalbach

FV Schwalbach – SV 09 Bübingen 10:3 (2:3)

FV Schwalbach: Marlon Beckinger – Sebastian Köhler, Robin Theobald, Luca Vella, Samed Karatas, Manuel Wollscheit, Felix Schreier, Felix Martin, Maximilian Gabriel, Jan von dem Broch, Justin Mayan. Alexander Spurk, Eike Gläske, Florian Irsch, Lukas Graf, Jan Philipp Rammo (10. Florian Irsch), Dominik Hoffmann. Trainer: Yasar Akcay

SV 09 Bübingen: Tom Simmer – Jonas Degott, Maxi Escher (64. Shoberali Ghashimi), Jan Dick (53. Samir Ferfache), Bashaar Ibrahim-Stiffo, Hichem Bellarouci, Dominic Naßhan, Nils Warken, Farouk Slimani, Vedat Gezginci, Marvin Peter. Cihad Gündüz. Trainer: Markus Schreiber/Sascha Greff

Tore: 0:1 Bashaar Ibrahim-Stiffo (27.), 0:2 Jan Dick (33.), 1:2 Justin Mayan (35., FE), 1:3 Jan Dick (40.), 2:3 Florian Irsch (42.), 3:3, 4:3 Samed Karatas (47., 49), 5:3 Manuel Wollscheit (58.), 6:3, 7:3, 8:3, 9:3 Samed Karatas (60., 64., 73., 76., FE), 10:3 Florian Irsch (81.).

Schiedsrichter: Fabian Knoll (Kleinottweiler), Lavderim Isak und Dilges Bektas

Zuschauer: 350

Fotos von Armin Schwambach

Farouk Slimani
Jan Dick (9) umkurvt Torwart Beckinger und erzielt das zwischenzeitliche 3:1
Vertrat heute den verhinderten Markus Schreiber an der Seitenlinie: Sascha Greff
Samed Karatas – sechsfacher Torschütze, alleine im zweiten Durchgang
Nils Warken (19) unter Beobachtung von Maxi Escher und Dominic Naßhan
Hichem Bellarouci, Maxi Escher und Farouk Slimani im Vorwärtsgang
Vedat Gezginci fing sich nach einem Seitenwechsel noch in der ersten Halbzeit
Dominic Naßhan