AH – Niederlage in Ormesheim

Samstag, 16. September 2017, 18:00 Uhr, Naturrasenplatz Ormesheim

TuS Ormesheim – SV 09 Bübingen 3:2 (1:1)

Am Freitagabend stand das Spiel noch kurz vor der Absage. Erst neun Spieler standen bis dahin zur Verfügung. Am Ende wurden es dann doch noch 14 Mann, darunter als Gastspieler Danny Siegel (Arbeitskollege von Roland Klopp) und Agostino Cutulle (Balla sei Fraa sei Kusseng) sowie mit Thomas Latz endlich auch wieder ein gelernter Torwart.

Auf dem für das Wetter der vergangenen Tage recht ordentlichen Geläuf konnten wir uns ein paar Chancen erarbeiten, von denen Friedrich eine zur Führung nutzte. Die Hausherren hatten in der ersten Hälfte eigentlich gar keine echte Torchance. Ein abgefälschter Schuß reichte dennoch zum Remis zur Halbzeit. Nach der Pause fingen wir uns ein blödes Tor ein, als wir vorm eigenen Kasten klassisch die Deckung verweigerten. Beim 3:1 stand unsere Defensive zu hoch, so daß der Ormesheimer Neuner alleine auf unser Tor stürmen konnte. Latz konnte ihn nur noch unfair von den Beinen holen und hatte beim fälligen Elfer keine Chance. Der Anschlußtreffer durch Fuca nach Hereingabe von Pitz kam zu spät.

Aufstellung: Latz, Czichon, Braun, Hauer, Ackermann, Fuca, Jung, Friedrich, Pitz, Wiese, Klopp, Krämer, Siegel, Cutulle

Tore: 0:1 Friedrich (20.), 1:1 (27.), 2:1 (46.), 3:1 (FE, 49.), 3:2 Fuca (66.)

AH – Niederlage gegen Jägersfreude

Samstag, 26. August 2017, 18:15 Uhr, eppersMeerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – Tus Jägersfreude 2:5 (1:1)

Zum ersten Spiel nach der Sommerpause hatten wir den TuS Jägersfreude zu Gast.

In der ersten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie. Einen Elfmeter für die Gäste hat Ersatztorwart Dominique Jung gekonnt über das Tor geguckt. Aber auch wir ließen ein paar Chancen liegen.

Nach der Pause waren wir platt, was nicht nur an den hochsommerlichen Temperaturen lag. In dieser Phase gingen die Jägersfreuder komfortabel in Führung, wobei manchmal auch etwas Glück dabei war. Als gegen Ende auch die Gäste konditionell abbauten, war das Spiel leider schon entschieden.

Aufstellung: Jung, Ackermann, Wilczarski, Braun, Pitz, Fuca, Villinger, Caputo, Czichon, Wiese, Kremer, Hauer

Tore: 1:0 Czichon (24.), 1:1 (30.), 1:2 Eigentor (43.), 1:3 (45.), 1:4 (48.), 2:4 Kremer (50.), 2:5 (51.)

AH – Fahrt nach Freiburg

Am 19.-20. August 2017 fand unsere AH-Fahrt statt.

Nach rückläufigen Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren war die Beteiligung mit 27 Mitfahrern dieses Jahr wieder etwas höher. Erfreulich auch, daß wieder mehr Mitglieder dabei waren, die nicht oder nicht mehr zur Mannschaft gehören.

Am Samstagmorgen um 8:00 Uhr war Abfahrt an der Bübinger Festhalle.

Morgens halb neun im Bus

Gegen Mittag erreichten wir mit dem Titisee im Schwarzwald das erste Ziel. Hier konnte jeder nach Belieben etwas essen und trinken oder auch mit dem Tretboot fahren.

Am Titisee
Auch am Titisse
Auf dem Titisee

Am Nachmittag fuhren wir nach Freiburg in unser Hotel. Abends stand ein reichhaltiges Kulturprogramm in der Altstadt auf dem Programm.

Viffi vorm Freiburger Münster

Nach einer kurzen Nacht im Hotel standen wir am Sonntagmorgen vor der größten Herausforderung: Abfahrt um 8:30 Uhr zur Badischen Staatsbrauerei Rothaus. Tatsächlich waren alle pünktlich!

Gruppenfoto vor der Brauerei
In der Brauerei
Dem ist nichts hinzuzufügen

Nach einer Führung durch die Brauerei gab es lecker Mittagessen im Brauereigasthof. Anschließend brachte uns unser Busfahrer Udo wie gewohnt sicher zurück nach Bübingen.

Die Fahrt wurde von allen Beteiligten als rundum gelungen bezeichnet und hat schon Lust auf nächstes Jahr gemacht. Vorschläge zu neuen Zielen werden gerne entgegengenommen.

AH – Niederlage gegen Bliesransbach beim SV 09-Sportfest

Freitag, 07. Juli 2017, 18:15 Uhr, eppers-Meerwaldstadion

SV 09 Bübingen – SC Bliesransbach 2:4 (0:2)

Zum Spiel beim eigenen Sportfest gegen den SC Bliesransbach gab es zahlreiche Zusagen, nur ein Torwart war wieder nicht dabei. So mußte Balla Fuca mal wieder ins Tor und fehlte als Feldspieler. Weil auch kein Schiri aufgetaucht ist, pfiff Christain Peyssi die Partie und fehlte damit ebenfalls auf dem Feld. Das merkte man dann auch unserem Spielaufbau an. Dazu kam die übliche mangelnde Lauffreude, die man den hohen Temperaturen zuschreiben könnte, hätte der Gegner nicht dasselbe Wetter gehabt. So blieben Chancen für uns Mangelware. Die Tore durch Czichon und Hauer waren Distanzschüsse (um nicht zu sagen Hämmer!) aus der zweiten Reihe.

Jetzt ist erst mal Sommerpause. Der nächste Termin ist unsere Fahrt nach Freiburg am 19.-20. August. Das nächste Spiel ist am 26. August daheim gegen TuS Jägersfreude.

Aufstellung: Fuca, Ackermann, Wilczarski, Braun, Czichon, Pitz, Vesquet, Weiser, Hauer, Friedrich, Caputo, Kientz, Hasangjekai, Peyssi

Tore: 1:2 Czichon (35.), 2:4 Hauer (55.)

AH – Niederlage gegen Bischmisheim auf dem Wackenberg

Donnerstag, 15. Juni 2017, 14:00 Uhr, Sportplatz Wackenberg
FV Bischmisheim – SV 09 Bübingen 4:2 (3:0)

Kuschlig warm war´s mal wieder auf dem Wackenberg beim Sportfest des FC St. Arnual, gerade zu dieser Mittagsstunde. Dank der Unterstützung durch die Daarler Martin Müller, Matthias Deubert und Björn Dill (der hat vor rund zehn Jahren in der Bübinger Erschd gekickt) konnten wir wenigstens etwas durchwechseln.

Die Rehböcke waren uns die gesamte Spielzeit lang überlegen. Das Ergebnis täuscht da ein wenig drüber weg.

Aufstellung: Kihl-Wiesen, Ackermann, Wilczarski, Braun, Friedrich, Pitz, Glogowski, Czichon, Munz, Krämer, Rexhepi, Müller, Deubert, Dill

Tore: 1:3 Munz (40., FE), 2:4 Wilczarski (60.)

AH – Rückblick aufs Sportfest

Vom 09.06. – 11.06.2017 fand unser diesjähriges AH-Sportfest im eppers-Meerwaldstadion statt.

Sah es Freitagnachmittag noch so aus, als wollte uns der Wettergott einen Strich durch die Rechnung machen, so hatten wir mit Turnierbeginn drei Tage lang herrliches Wetter.

Der Freitag stand ganz im Zeichen der Hobbymannschaften. Insgesamt neun Mannschaften durften wir begrüßen. Schlussendlich konnte das Team Yücksel seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Im Finale setzten sie sich mit 5:0 gegen die Stuppifreunde durch. Platz drei errang der FC Autseider `86 durch einen  2:0 Erfolg gegen die Eisbären. Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, wobei auch das Gesellige nicht zu kurz kam.

Am Samstag fanden vier Spiele der Alten Herren statt.  Hier kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten, waren doch insgesamt 32 Tore zu bestaunen.

Die Ergebnisse im Überblick:

SV 09 Bübingen – ATSV Saarbrücken 7:1 (3:0)

Aufstellung: Kihl-Wiesen, Ackermann, Braun, Vesquet, Rexhepi, Peyssi, Czichon, Fuca, Friedrich, Weiser, Pitz, Willié, Krämer

Tore: Fuca (2x FE), Peyssi, Rexhepi (2), Willié, Friedrich

FV 09 Bischmisheim – SC Halberg Brebach 1:7

TuS Ormesheim – SC Bliesransbach 2:10

DJK Ensheim – SV Niedergailbach 2:2

Am Sonntagvormittag fand ein von unserem 1. Vorsitzenden, Michael (Pief) Grenwelge, hervorragend organisiertes Turnier der F-Jugend statt. Die Nachwuchskicker zeigten, dass man sich um die Zukunft des Fußballs keine Sorgen machen muss. Die SV Elversberg wurde mit fünf Siegen verdienter Turniersieger. Platz Zwei belegte die von Volker Müller trainierte Jugend des SV 09 Bübingen.

Die F-Jugend unterlag hier zwar Elversberg – war aber nicht ohne Chancen gegen den Favoriten
Konnten zufrieden sein – Volker Müller und seine F-Jugend

Am Nachmittag stand ein Blitzturnier zwischen dem SV Auersmacher, dem FC St. Arnual und dem SV 09 Bübingen auf dem Programm. Mit zwei Siegen konnte der Veranstalter diesen Wettbewerb für sich entscheiden.

SV Auersmacher – FC. St. Arnual 1:1

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 5:1

SV 09 Bübingen – FC St. Arnual 5:0

Aufstellung: Kihl-Wiesen, Wilczarski, Ackermann, Glogowski, Hauer, Somin, Friedrich (ergänzt durch Daarler gegen Auersmacher und Auersmacher gegen Daarle)

Den Abschluss des Sportfestes bildete ein Trainingsspiel der von Jochen Graf gecoachten D-Jugend der JFG Obere Saar.

Besonders erwähnenswert ist noch, dass alle Mannschaften zu ihren Spielen angetreten sind. Dies ist im AH Fußball leider nicht mehr alltäglich. So sind bis Ende Juli alleine bei uns schon sechs Spiele ausgefallen, glücklicherweise waren wir nur einmal für die Absage verantwortlich.

Ein Dank geht an die Schiedsrichter Oreste Lucente, Nico Becker, Jochen Graf, Philip Kortus und Ricardo Becker, die ihre Spiele souverän leiteten.

Ebenso geht ein Dankeschön an unsere Clubheimwirtin Dorothea Giessler, die uns drei Tage lang unterstützte und auch noch ein leckeres Mittagessen  zubereitete. Des Weiteren an Nina Greff und Caroline Irsan, die uns wie in den Jahren zuvor immer tatkräftig unterstützen.

Bei all dem Lob darf ein wenig Kritik natürlich auch nicht fehlen. Es ist einfach schade, dass außer den Spielern kaum jemand den Weg auf den Sportplatz findet.  Hoffen wir, dass sich dies  im nächsten Jahr wieder ändert.

Thomas Becker

AH – Turniersieg in Auersmacher

Samstag, 27. Mai 2017, 18:15 Uhr, Kunstrasenplatz Auersmacher

Vor dem AH-Sportfest des SV Auersmacher hagelte es mal wieder Absagen.

So waren wir gerade mal zu zehnt, inklusive drei Mann aus der Zwädd. Alexander Lang von den Kowe stellte sich kurzfristig als elfter Mann zur Verfügung. Bei unseren Gegnern war die Situation allerdings auch nicht besser.

Beim 3er-Turnier mit Daarle und Menge wurde jeder gegen jeden über jeweils eine Halbzeit gespielt, wobei Schiri Scheid die Spielzeit angesichts der hochsommerlichen Temperaturen wohlwollend begrenzte. Die Ergebnisse:

FC St. Arnual – SV 09 Bübingen 1:3 Tore: Wilczarski, Wagner (2)

SV Bliesmengen-Bolchen – FC St. Arnual 0:3

SV 09 Bübingen – SV Bliesmengen-Bolchen 4:0 Tore: Wagner (2), Wilczarski (2)

Aufstellung: Munz, Ackermann, Heck, Lang, Friedrich, Glogowski, Wilczarski, Klein, Fuca, Wagner, Braun

AH – Knappe Niederlage in Ensheim

Samstag, 13. Mai 2017, 18:00 Uhr, Sportplatz Ensheim

DJK Ensheim – SV 09 Bübingen 2:1 (2:0)

Zum Spiel in Ensheim waren wir personell endlich mal wieder gut aufgestellt, nur ein Torwart war wie so oft nicht dabei. Hier half diesmal Carsten Munz aus der Zwädd aus.

Das Spiel begann, vor allem im Vergleich zur Vorwoche, recht ordentlich, gegen starke Ensheimer fielen aber vor allem unsere altbekannten läuferischen Defizite auf. Bei einem Distanzschuß in den linken oberen Winkel hatte Carsten Munz keine Chance. Wir spielten zwar gut mit, aber der letzte Paß wollte nicht ankommen, so daß der Ensheimer Schlußmann in der ersten Halbzeit keinen einzigen Ball halten mußte. Unmittelbar vor der Halbzeit konnten die Hausherren unsere Abwehrreihe mit einem simplen Doppelpaß überwinden und auf 2:0 erhöhen.

Nach der Pause wurde die Partie offener. Als Christian Peyssi sich vorm Strafraum durchwurschtelte und gerade freie Schußbahn hatte, entschied Schiedsrichter Walter Bartscherer leider auf Foul statt auf Vorteil. Der fällige Freistoß durch Stefan Willié blieb in der sechs Meter entfernten Mauer hängen. Und einem unserer Meinung nach regulärem Treffer durch Peyssi wurde wegen vermeintlichem Abseits die Anerkennung verweigert. Aber auch Ensheim hatte gute Chancen, die aber entweder vorbeigesemmelt oder durch Munz (teilweise weit außerhalb des Strafraums) vereitelt wurden. So konnte Chan Weiser kurz vor Schluß nur noch auf 1:2 verkürzen – mit seinem ersten Tor für die Bübinger AH.

Aufstellung: Munz, Hauer, Braun, Czichon, Ackermann, Fuca, Pitz, Weiser, Friedrich, Glogowski, Peyssi, Villinger, Wilczarski, Willié

Tore: 1:0 (17.),  2:0 (35.), 2:1 Weiser (68.)

AH – Erster Auswärtspunkt

Samstag, 06. Mai 2017, 18:00 Uhr, Sportplatz Bliesmengen-Bolchen

SV Bliesmengen-Bolchen – SV 09 Bübingen 2:2 (2:1)

Die Personalsorgen gingen weiter. Freitags noch zu zehnt, wurden wir am Samstagmorgen durch Kevin Schmidt aus der Daarler Zwädd komplettiert. Kurzfristig sagten für die Bank noch “Notnagel” Sascha Greff und Berat Hasangjekai zu, dessen Zwädd am Sonntag wegen noch größerer Personalnöte ausfallen mußte. Ein Torwart war natürlich nicht dabei, so daß Balla Fuca mal wieder ins Tor ging. Allerdings sollte nicht unerwähnt bleiben, daß beim Gegner die Situation ganz ähnlich war. Dessen Kader war dazu noch deutlich älter als unserer.

Das Spiel begann eigentlich optimal. Nach nur fünf Minuten ein schöner, weil einfacher Spielzug klack, klack über drei, vier Stationen durch des Gegners Hälfte, und Stefan Willié konnten aus kurzer Distanz zur Führung einschieben. Unerklärlich, daß dies die einzige Aktion bleiben sollte, die die Bezeichnung Spielzug verdient. Es folgte eine wahre Fehlpaßorgie. Nach zwei unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld wurden wir überrannt, und die Hausherren hatten die Führung übernommen.

In der zweiten Halbzeit drängten wir zwar weiter nach vorne, doch echte Chancen ergaben sich kaum. Meist, weil die vertikalen Pässe auf der nassen Kunstwiese allesamt zu lang wurden. Die möglicherweise größte Chance für Stefan Willié kam gar nicht erst zustande, als ihm auf dem Weg zum Tor ohne Fremdeinwirkung die Waden versagten. Ein Schuß aus der zweiten Reihe von Patrick Glogowski bescherte uns schließlich doch noch den Ausgleich. Sicher nicht unhaltbar, aber beim Gastgeber stand eben auch kein gelernter Torwart zwischen den Pfosten. Ein Umstand, den wir zwar vor dem Spiel und in der Halbzeitpause ansprachen, aber partout nicht ausnutzen wollten. Kurz vor Schluß hatten wir dann noch Glück, als der Schiri den Bliesmengern einen klaren Elfer verweigerte.

Aufstellung: Fuca, Czichon, Braun, Wilczarski, Ackermann, Weiser, Willié, Pitz, Glogowski, Hauer, Schmidt, Greff, Hasangjekai

Tore: 0:1 Willié (5.), 1:1 (12.), 2:1 (16.), 2:2 Glogowski (60.)

 

AH – Knapper Sieg gegen Daarle

Samstag, 29. April 2017, 18:00 Uhr, eppers-Meerwaldstadion

SV 09 Bübingen – FC St. Arnual 2:1 (1:1)

Mit dem strahlenden Frühlingswetter konnte  unser Spiel nicht mithalten. Dafür war die Fehlerquote einfach zu hoch. Schwamm driwwa, Hauptsach gewunn!

Aufstellung: Kihl-Wiesen, Czichon, Friedrich, Wilczarski, Ackermann, Fuca, Kremer, Maurer, Glogowski, Villinger, Caputo, Braun, Greff, Wagner

Tore: 1:0 Glogowski (21.), 1:1 (27.), 2:1 Kremer (53.)